Amewus Position zur derzeitigen Situation

” Bitte verbreitet diesen Post oder schreibt einen eigenen. Gerade dann, wenn ihr eine Künstlerseite mit großer Reichweite habt und besonders dann wenn ihr in Berlin lebt. Bei dem was gerade passiert einen auf neutral zu machen und sich nicht dazu zu äußern finde ich unverantwortlich. Gerade Künstler mit gesellschaftskritischen und politischen Messages, mit denen sie also teilweise ihr Geld verdienen, sollten sich mal fragen, ob es vielleicht auch angebracht wäre sich einzubringen, anstatt diese Gedanken nur in ihrer Kunst auszuleben. Und wenn ihr der Meinung seid, dass es ok ist was gerade in der Ohlauer Strasse passiert dann positioniert euch wenigstens in diese Richtung.
Es ist nun der vierte Tag an dem die Polizei einen gesamten Häuserblock in Kreuzberg belagert, um die letzten gebliebenen Refugees aus einer besetzten Schule zu vertreiben, während sie auf Anweisung des Bezirks die Presse daran hindert mit den Betroffenen zu sprechen, um ihnen die Möglichkeit zu geben ihre Version der Geschichte darzustellen.
Es wird immer wieder verbreitet die restlichen Refugees hätten die Schule freiwillig verlassen. Ich frage mich wie freiwillig das ist, wenn 900 bewaffnete Polizisten vor dem Haus stehen und mit einer Räumung zu rechnen ist. Bevor jetzt wieder jemand sagt, “ich habe gehört es wurde längst eine neue Unterkunft gefunden. wo liegt das Problem?”… das Problem liegt darin, dass dies nicht das eigentliche Problem ist. Die Leute wollen kein neues Heim und durchgefüttert werden, sondern die Möglichkeit selbst zu arbeiten, eine eigene Wohnung zu mieten und für sich selbst verantwortlich sein.
Ich wurde vor kurzem in einem Interview für Hiphop.de gefragt ob es noch Rassismus in Deutschland gibt
Halten wir mal fest.
Es gibt eine Bevölkerungsgruppe in Deutschland die:
– nicht arbeiten darf
– sich nicht frei bewegen darf, nicht mal um z.B. ihre Familie in einer anderen Stadt zu besuchen
– ihre Kinder nicht zur Schule schicken kann
– ohne begangene Straftat in auf unbestimmte Zeit gefängnisähnliche Strukturen gesteckt werden kann(Abschiebehaft)
-keine Wohnung anmieten darf
die Liste geht weiter…..
der Grund dafür ist ihre Herkunft. Wie benennt man diesen Umstand, wenn nicht mit Rassismus? Auch wenn es nach vom Staat festgelegten Regeln abläuft ändert das nichts an diesem Umstand.

Wer jetzt wieder schreit “wir können uns das alles nicht leisten”
sollte sich mal klarmachen was die ganzen Maßnahmen zur Grenzsicherung kosten, die Abschiebeknäste, Heime, Abschiebekosten, Lebensmittelmarken etc. und ob das die bessere Variante dazu ist Menschen zumindest die Möglichkeit zu geben sich selbst zu versorgen.
Wer hier ignoriert unterstützt den Status quo.
Und an die Kreuzberger: Abgesehen davon, dass die Polizeipräsenz im Bezirk in den letzten zwei Jahren massiv zugenommen hat wird seit drei Tagen ein kompletter Strassenblock in eurem Bezirk von ihnen belagert. Was ist los mit euch? Wo seid ihr?
Ich fordere die Menschen in Berlin dazu auf nicht länger wegzuschauen. Die Polizei und die Politik handeln wie sie handeln weil wir es zulassen. Kommt zur Ohlauer Strasse und wenn ihr gerade nicht könnt oder nicht in Berlin wohnt, dann verbreitet die Infos. Wenn ihr andere Menschen kennt die Infos verbreiten können oder Öffentlichkeit haben, schreibt diese an.
Kommt ab 13 Uhr zur Ohlauer Strasse. Um 15 läuft das an die Refugees gestellte Ultimatum ab. Die Polizei hat gezeigt wie gewaltbereit sie ist. Kommt zahlreich und lasst euch nicht provozieren.

Peace

Amewu

weitere Infos:
https://ohlauerinfopoint.wordpress.com/2014/06/27/ubersetzung-des-statements/
http://www.taz.de/Fluechtlinge-in-Berlin-Kreuzberg/!141250/
http://taz.de/!141260/
https://www.youtube.com/watch?v=IaSSmQI6IgU
http://www.kotzendes-einhorn.de/blog/2014-06/ohlauer-ein-protokoll-vom-buendnis-zwangsraeumung-verhindern/
http://www.vice.com/de/read/gruene-zermuerben-die-letzten-fluechtlinge-durch-polizeibelagerung

https://www.facebook.com/Amewumusic?fref=ts

Advertisements

3 thoughts on “Amewus Position zur derzeitigen Situation

  1. Pingback: Sammlung Solidaritätserklärungen | ohlauerinfopoint

  2. Pingback: Stellungnahme der studentischen Initiative Grenzen_weg zur Situation an der Gerhardt Hauptmann Schule in der Ohlauerstraße | Grenzen_weg!

  3. Pingback: Presseecho zum Geschehen an der Ohlauer | Grenzen_weg!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s